© 2016 Osteopathie & Homöopathie Nicole Fiévée, Freising  ||  Impressum || Datenschutzerklärung

    BEHANDLUNG

    IN MEINER

    PRAXIS

    Mehr anzeigen

    Mein jüngster Patient war 2 Tage alt, mein Ältester war 1898 geboren. Die Behandlungen sind ganzheitlich orientiert. Eine individuelle, ganzheitlich ausgerichtete Therapie zielt auf körperliche, geistige und emotionale Harmonie.

    OSTEOPATHIE //
    Wenn Beweglichkeit fehlt, werden Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigt. Unter Heranziehung anderer diagnostischer und therapeutischer Methoden arbeitet der Osteopath mit ganzheitlichem Körperverständnis.
    Die Wiederherstellung der lebensspendenden Beweglichkeit aller Gewebe im Körper ist die Grundlage der osteopathischen Therapie, einer 130 Jahre alten, von Dr. Still entwickelten Therapieform.


    Wissenschaftliche Bewertung osteopathischer Verfahren: Quelle: Das "Deutsche Ärzteblatt“ (2009): Zitat: „bei eingeschränkter Funktionsfähigkeit älterer Menschen, Fibromyalgie, rezidivierende Otitis media (chronische Mittelohrentzündung), jugendliches Asthma oder Dreimonatskoliken“.

    HOMÖOPATHIE //
    Die Homöopathie, eine alternativmedizinische, von Dr. Hahnemann im Jahre 1805 entwickelte, Behandlungsform. Sie verwendet Naturstoffe, die auf Basis des Verdünnung- und Ähnlichkeitsprinzips eingesetzt werden.
    Aus der Sicht der Homöopathie wird bei einer Erkrankung immer der Mensch in seiner Gesamtheit betroffen.
    Die Lebenskraft wird gestört. Schmerzen, Aggressionen oder Ängste können Symptome dieser aus der Balance geratene Lebenskraft sein.
    In der Erstanamnese befasst sich der Homöopath mit der Entwicklung der Erkrankung und Ihrer Lebensgeschichte. Das individuell passende sogenannte Konstitutionsmittel wird anhand Ihrer Beschwerden ausgewählt. Bei chronischen Beschwerden ist das Ziel die Vielschichtigkeit der Erkrankung zu therapieren. Ein Folgemittel kann notwendig sein.

    GANZHEITLICHE KOMBINATION //
    Ich setze verstärkt auch mehrgleisige, sich ergänzende Therapiemaßnahmen ein, wie beispielsweise osteopathische Techniken, Homöopathie und Ernährungsberatung.
    Der mehrgleisige Ansatz ermöglicht eine raschere und nachhaltige Stärkung der Selbstheilungskräfte.
    Diese Therapien können durch gekonnte Kombination zum Wohle des Patienten ihr volles, ineinandergreifendes Potenzial entwickeln. Dies bietet auch einen wichtigen Ansatz zur Behandlung von Neugeborenen und Kleinkindern.

    GEMMOTHERAPIE //
    Die neue Form von hochwirksamer Pflanzenmedizin heisst Gemmotherapie. Die Heilkraft der Pflanzenknospen hilft durch Extrakte aus hochaktivem, pflanzlichem Embryonalgewebe.
    Das darin enthaltene gesamte Potential und lebensspendenden Information der Pflanze unterstützen den menschlichen Organismus in seinem Heilungsprozess.
    Die heilende Wirkung wird erwiesenermaßen (anhand von Studien belegt) aus den schützenden Proteinen und Phytohormonen der Knospen gewonnen. Diese Therapie bietet für vielerlei Beschwerden körperlicher bzw. seelischer Natur das richtige Heilmittel.


    Die Gemmotherapie wurde 1956 ins französische Arzneibuch und 2011 ins Europäische Arzneibuch aufgenommen. Zitat: „ Gemmotherapie ist ein unverzichtbarer Teil der Medizin des 3. Jahrtausends“ Philippe Adrienne.

    INPP //
    Frühkindliche Reflexe werden z.B. durch schwierige Schwangerschafts- und Geburtsverläufe (Kaiserschnitt) oder nachgeburtliche Traumata eventuell nicht transformiert (Erwachsene nicht ausgenommen). Das Kind hat somit Schwierigkeiten seine Entwicklung zu vervollständigen. Sichtbar bei Problemen wie:

    • AD(H)S,

    • Dyslexie,

    • Dyskalkulie,

    • Dyspraxie,

    • Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen,

    • Lernstörungen,

    • Ängste u.a.

    Nach einer gründlichen Anamnese und diagnostischen Testung wird dem Kind mit einem einfachen Bewegungsprogramm geholfen.

     

    In den 1970er Jahren wurde dieses Therapiekonzept definiert und seitdem ständig weiterentwickelt. Zahlreiche Studien und Forschungsarbeiten belegen die Wirksamkeit dieser Therapie.

    DORNTHERAPIE //
    Vom Deutschen Dieter Dorn in den 70er Jahren entwickelte Methode für die Schmerzbehandlung im Rückenbereich.
    Die sanfte Methode wird bei Beinlängendifferenz, Wirbelblockaden und Beckenfehlstellungen angewendet.

    ERNÄHRUNGSBERATUNG //
    Seit zwanzig Jahren berate ich meine Patienten rund um Ernährungsfragen. Die Grundpfeiler des Behandlungserfolges stellen die Bioimpedanzanalyse (BIA-Messung) zur Kontrolle, sowie die Anwendung der naturheilkundlichen Darmsanierung dar.

    FUßREFLEXZONENBEHANDLUNG NACH ANNE MARQUARDT //
    Die von Frau Marquardt entwickelte Therapie über die Reflexzonen des Fußes schreibt schon lange Geschichte und ergänzt sowohl diagnostisch wie auch therapeutisch mein Behandlungskonzept.

     


    Ich berate Sie gerne bei Ihrem individuellen Behandlungsweg. Bitte beachten Sie dass eine Differenzialdiagnostik vom behandelnden Arzt vor der Therapie stattfinden muss.


    Gemäß des Heilmittelwerbegesetzes (§3HWG): „Es kann in keinem Fall eine Linderung oder Heilung garantiert werden“. Die Therapiebeschreibungen meiner Homepage dienen ausschließlich der Aufklärung von medizinischen Fachkreisen.